- HAIR! Das Haar in der Kunst
Düsseldorfer-Onlinemagazin




















Home arrow Kunst in der Region arrow HAIR! Das Haar in der Kunst
-Anzeige-

HAIR! Das Haar in der Kunst Drucken

Erstmals widmet sich eine Ausstellung dem vielseitigen Thema des künstlerischen Umgangs mit dem Haar und spürt ihm von der Antike bis heute nach. Dabei ergeben sich erstaunliche Parallelen in alter und neuer Kunst ebenso wie krasse Brüche.

Schlaglichter der Ausstellung lauten: Haar und Kult: zwischen Mystik, Fruchtbarkeit und Lebenskraft. Haar und Macht: Vom mächtigen Bart über den Griff ins Haar bis zum Abschneiden von Zöpfen. Offenes oder verdecktes Haar: Status, Geschlechts- und Gruppenzugehörigkeit. Die Farbe des Haares als Bedeutungsträger: ob blond, ob braun…. Das Frisieren des Haares: "Von der Kunst, Locken auf Glatzen zu drehen". Die Locke: Fetisch, Freundschaftssymbol, Engelshaar.


 
Volker Stelzmann, Frau im roten Kleid, 1976-1979 © Museum der bildenden Künste Leipzig, Sammlung Ludwig / VG Bild-Kunst, Bonn 2013 (Foto: Veranstalter)


Bisher ist noch nie in einer Ausstellung diesem besonderen menschlichen Produkt aus künstlerischer Sicht nachgegangen worden. Ausgehend von den reichen und qualitätsvollen Beständen der Sammlung Peter und Irene Ludwig spürt die Schau den Künstlerinnen und Künstlern über die Jahrhunderte nach, wie sie das Haar und die mit ihm zusammenhängenden Themen interpretiert haben. Leihgaben aus den Museen Ludwig St. Petersburg und Aachen, aus Wien und Bamberg und vielen Häusern mehr finden den Weg nach Oberhausen.


Veranstaltungsort:

Ausstellungsdauer: 22.09.2013 - 12.01.2014

Ludwigsgalerie Schloss Oberhausen
Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

www.ludwiggalerie.de


 


-Autor: Karin Neddermeyer-


 
 
Anzeige

-Anzeige-1

-Anzeige-



Ihre Werbung im Düsseldorfer-Onlinemagazin